Deine Anlaufstelle für Gaming Monitor Tests

Alles Wissenswerte zum Thema Gaming Monitore findest Du bei uns. Egal ob BenQ, EIZO, LG oder andere Anbieter, wir bieten ausführliche Testberichte, Kaufempfehlungen und Ratgeber-Tipps.

»

Gaming-Monitor-Empfehlungen der Redaktion

BenQ XL2420GBenQ XL2420G★★★★★
658,95 €659,00 €

Details »Zum Shop »
ASUS ROG Swift PG278QASUS ROG Swift PG278Q★★★★★
710,08 €699,00 €

Details »Zum Shop »
Philips 242G5DJEBPhilips 242G5DJEB★★★★★
269,00 €379,00 €

Details »Zum Shop »

  • Acer Logo
  • Asus Logo
  • Benq Logo
  • Dell Logo
  • Eizo Logo
  • Iiyama Logo
  • Lg Logo
  • Philips Logo
  • Samsung Logo
  • Viewsonic Logo
  • Acer Logo
  • Asus Logo
  • Benq Logo
  • Dell Logo
  • Eizo Logo
  • Iiyama Logo
  • Lg Logo
  • Philips Logo
  • Samsung Logo
  • Viewsonic Logo

Asus, BenQ, Eizo, IIYAMA, LG, Viewsonic, …

Der Gaming-Markt boomt schon seit Jahren. Es entstehen immer mehr Majors und große Turniere in allen möglichen eSportarten mit immer größer werdenden Preisgeldern. Hierbei spielen neben guten Headsets, Mäusen und Tastaturen auch die Computermonitore eine wichtige Rolle – auch wenn hier oft am falschen Ende gespart wird. In einer Auflistung der besten Gaming-Monitore präsentieren wir dabei von vielen Marken die Besten der Besten.

Worauf sollte man bei Gaming-Monitoren achten?

  • Hertzrate
    Die Hertzrate oder auch Bildwiederholfrequenz sollte nicht nur, sondern muss inzwischen bei 144 Hz liegen. Dabei gibt es immer noch den Aberglauben, dass Dein Auge nur 60 Hz kann, der Monitor also keine 60 Hz können muss, doch allein um ein flüssigeres Bild zu haben und dadurch Deinen Gegner vielleicht ein paar ms früher sehen zu können, lohnt sich ein 144 Hz-Gaming-Monitor schon und für alle Freunde des gepflegten Hates: Man sieht den Unterschied und zwar deutlich ;).
  • Reaktionszeit
    Die Reaktionszeit beschreibt bei Flachbildschirmen die Zeit die ein Bildpunkt braucht, um seinen Zustand zu wechseln – dabei wird diese Zeit inner in ms angegeben und es gibt zwei unterschiedliche Verfahren, um die Reaktionszeit herauszufinden. Kurzfassung: Je niedriger, desto besser – die guten bieten eine Reaktionszeit von 1ms GTG (grey-to-grey = grau zu grau).
  • Schlierenfreie Spielerfahrung
    Fast jeder Anbieter hat hier seine eigene Bezeichnung für diese Technologie, wie z.B. BenQ mit der „Motion Blur Reduction“. Dabei geht es einfach nur darum, keine schlierenden oder „nachziehende“ Bildpunkte zu haben, sondern immer ein klares Bild vor sich zu haben – jede Millisekunde zählt bei First-Person-Shootern.
  • Flickerfreie Technologie
    Um Augenermüdungen vorzubeugen gibt es nahezu flickerfreie Monitore, egal wie hell oder dunkel dieser eingestellt ist.
  • Viele weitere kleine Features
    Es gibt noch viele weitere, sehr geniale Features wie z.B. die „Low Blue Light“-Technologie, über die Du alles in unserem Artikel erfahren kannst.

 

Du wolltest einfach nur einen normalen PC-Monitor?

Wenn Du Dich hierhin verlaufen hast und gar keinen Gaming-Monitor Dein Eigen nennen wolltest, dann bist Du auf unserer Seite leider falsch. Doch falls Du Dich für normale PC Monitore interessierst, dann können wir Dir unsere Partnerseite www.pc-monitor-tests.de empfehlen – dort findest Du alles rund um die klassischen PC Monitore.